Robotik an der KDMS dank der Hermann Gutmann Stiftung

Seit dem Schuljahr 2017/2018 ist es uns dank der Hermann Gutmann Stiftung möglich, intensiv in den Bereich Robotik im MINT-Unterricht einzusteigen.

Zwei Informatikkurse beschäftigen sich bereits seit Beginn des Schuljahres mit dem Aufbau und der Programmierung von Robotern. Nicht nur die Programmierung selbst stellt dabei eine große Herausforderung dar, sondern auch der technische Auf- und Zusammenbau der verschiedenen Robotermodelle. Denn: vieles ist möglich, aber nichts ist einfach.

Trotzdem schaffen es viele Schülerinnen und Schüler hier tolle Ergebnisse zu erzielen. In den Abschlussklassen wird auch ein Teil der Prüfung zum qualifizierenden Abschluss der Mittelschule im Fach Informatik im Bereich der Robotik abgehalten. So findet dieses Thema direkt Eingang in den Schulalltag und Unterricht.

Dies wäre unmöglich gewesen, hätte die Hermann Gutmann Stiftung dieses Projekt nicht finanziell unterstützt. Ganz herzlichen Dank dafür.

Robotik Software zur Programmierung

Robotik Software zur Programmierung

Roboter mit USB-Anschluss am PC und Zusammenbau der Modelle

Roboter mit USB-Anschluss am PC und Zusammenbau der Modelle

Teststrecke- der Roboter soll der schwarzen Linie folgen

Teststrecke- der Roboter soll der schwarzen Linie folgen

Roboter-Parcour

Roboter-Parcour

Lego Mindstorms Education- unsere Robotik-Sets

Lego Mindstorms Education- unsere Robotik-Sets

Programmierung

Programmierung

Unser neuer Computer- und MINT- Raum

Unser neuer Computer- und MINT- Raum

Lego EV3 Baukästen

Lego EV3 Baukästen

EV3 Basisroboter

EV3 Basisroboter

Bauteile

Bauteile

Bauanleitung Software

Bauanleitung Software

Umsetzung der Bauanleitung

Umsetzung der Bauanleitung

Umsetzung der Bauanleitung- Basis-Roboter

Umsetzung der Bauanleitung- Basis-Roboter

Berufsparcour 2017

Am 18.10.2017 besuchten die 7. Klassen der KDMS den Berufsparcour, der wieder in der Mehrzweckhalle der Anton-Seitz Mittelschule in Roth stattfand. Hier hatten Mittelschüler/innen aus dem Landkreis Roth und der Stadt Schwabach die Gelegenheit, etwa 20 Berufe im Rahmen von 5- bis 10-minütigen praktischen Einheiten „auszuprobieren“. Das hat Spaß gemacht. Viele Schüler/innen hätten gerne noch ein paar mehr Angebote ausprobiert. Pics=>