Die Segelwoche der 7bM und 8cM in Prien am Chiemsee (27. – 31.05.2019)

Eine Woche lang lernten die Schülerinnen und Schüler der 7. und 8. M-Klasse mit ihren Klassleitern Herr Schreiber und Frau Kellmann die Grundbegriffe des Segelns am Chiemsee. In Theorie und Praxis wurden die Knoten besprochen und geübt, um die Segel und das Boot selbst festzumachen, erklärt, was Wanten, Baum, Fock, Fockfall, Klampen, Backbord, Steuerbord, Luv und Lee, Großsegel und Großschot sind und wie man alles verwendet, um auf dem Wasser ohne Paddel sein Schiff manövrieren zu können. Das Wetter meinte es nicht gut mit uns. Der Chiemsee selber war schon von den heftigen Regengüssen der Vorwoche überschwemmt, so dass man immer eigens mit Motorbooten in Gruppen auf die Segelboote gebracht werden musste, weil ein einfaches Einsteigen vom überspülten Steg aus nicht möglich war. Das ausgeteilte und von der Schule gestellte Ölzeug brauchte man fast jeden Tag, Gummistiefel waren sehr praktisch, wenn man keine nassen Füße bekommen wollte. Aber das alles tat der Stimmung keinen Abbruch. Gut gelaunt versuchten die Schülerinnen und Schüler alle Anweisungen der Trainer umzusetzen, waren sie ja von Anfang an alleine auf ihren Booten Ente, Ganter, Hilde, Erpel der sogenannten Kielzugvögeln. Bald schon hatte jede/r seine Aufgabe und das Boot machte meistens das, was seine Lenker/innen wollten – außer, der Wind hatte andere Pläne und die Pinne war nutzlos. Mit den anderen Schülerinnen und Schülern zweier 8. Klassen aus Trudering verstand man sich bestens und so war auch das außerseglerische Programm gesichert. Das alles und das tolle Essen (wie im Hotel) ließen die Segelwoche zu einem schönen und sicher unvergesslichen Erlebnis für alle werden.

Trackback von deiner Website.