Schau auf die Rohre

Am Donnerstag, den 31.01.2019, durften wir, die Klasse 6gt, von 10 – 11.30 Uhr eine Ausstellung im Markgrafensaal in Schwabach zum Thema „Schau auf die Rohre“ besuchen. Dabei ging es um die Wasserversorgung und die Abwasserentsorgung in Bayern.

Nach der Begrüßung schauten wir uns zuerst eine Präsentation zum Wasserkreislauf an. Anschaulich erklärte uns Bernd, „der Wassermann“, die Trink- und Brauchwasserversorgung in Bayern. Wir erfuhren, dass jeder ca. 130 Liter Wasser am Tag verbraucht beim Duschen, auf der Toilette, beim Zähneputzen, beim Kochen, Waschen und Saubermachen. Zudem wurde uns genau beschrieben, wie das Trinkwasser in unsere Häuser gelangt und das Abwasser wieder in der Kläranlage gereinigt wird. Anschließend informierten wir uns an 4 Stationen über die Rohre unter unseren Straßen. An der ersten Station betrachteten wir verschiedene kaputte Rohre, die durch die Belastung von LKWs und anderen Fahrzeugen, sowie durch Bagger oder Wurzeln beschädigt wurden. Station zwei klärte uns darüber auf, wie man das Loch in einem Rohr feststellen kann, ohne gleich die ganze Straße aufreißen zu müssen. Verschiedene Verfahren, wie Rohre unterirdisch wieder repariert werden können, wurden uns bei Station drei vorgestellt. Die interessanteste Station war die vierte. Dort durften wir zuschauen, wie Roboter mit Kameras, in ein Rohrsystem gesteuert wurden, um dort Lecks zu finden oder etwas zu reparieren. Auf den Monitoren in den Fahrzeugen der Stadtwerke konnten wir die Übertragung aus dem Rohrinneren genau beobachten und zusehen, was im Rohr passiert.

Ein Rohr oder eine Leitung hält nicht ewig. Die ungefähre Lebensdauer von Trink- oder Abwasserrohren liegt bei ca. 50 Jahren. Deshalb lohnte sich unser Blick auf die Rohre, um zu sehen, dass manchmal eben nicht mehr alles ganz „dicht“ ist.

Eure Klasse 6gt

Trackback von deiner Website.