h Gutenbergstraße 22, 91126 Schwabach     phone 09122 63173      fax 09122 631749      schulleitung(at)karl-dehm-schule.de

Betriebsbesichtigung bei der Schwabacher Firma Niehoff im Schwarzachtal:

Jahrgangsstufenausflug der 8. Klassen am 8. Mai 2015

Die Klassen 8a, 8b und 8cM mit ihren Klassleitern Herrn Mandel, Frau Rehwald-Brunner und Frau Kellmann folgten der Einladung zur Betriebserkundung des Niehoff-Mitarbeiters Herrn Robertazzi vom Beginn des Schuljahres 2014/15. Das neue Firmengelände, das ab Sommer 2015 durch die Fertigstellung des Verwaltungsgebäudes komplettiert wird, beeindruckte Schüler und Lehrer. Nach der einstündigen Vorstellung der Firmen- und Produktionsgeschichte berichteten vier Auszubildende über ihre Lehrberufe und standen zu Fragen bereit. Zum/zur Industriemechaniker/in, Zerspanungsmechaniker/in, Mechatroniker/in oder Industriekaufmann/frau kann man sich bei der Firma Niehoff ausbilden lassen.

Daran anschließend fand eine Führung durch die imposanten Produktionshallen der Maschinenfabrik in Kleingruppen statt. Niehoff stellt Maschinen im Wert von jeweils 1 – 2 Millionen zum Drahtziehen her, die in die ganze Welt geliefert werden. Ein Imbiss und eine abschließende Gesprächsrunde beendeten diesen interessanten Vormittag.

Besuch einer Schülergruppe aus unserer Partnerstadt Kemer

Drei Jahre nach unserer legendären Abschlussfahrt ans wunderschöne Mittelmeer in Kemer fand vom 03.05. - 09.05.2015 der Gegenbesuch einer Schüler- und Lehrergruppe aus der damals von uns besuchten Schule statt. 20 Schüler und 5 Lehrer aus der Anadolu Lyceci wurden im Holiday Inn untergebracht und absolvierten ein spannendes Programm, das vom Partnerschaftskomitee unter der Leitung von Ayse Bijik und unserem Rektor Walter Rapke sorgfältig vorbereitet wurde.

Neben einer Stadtführung in Schwabach und einem Besuch beim Oberbürgermeister, einer Fahrt nach München und einer auf türkisch gehaltenen Stadtführung in Nürnberg besuchten die türkischen Gäste auch dienstags unsere Schule. Vormittags nahmen sie in Kleingruppen am regulären Unterricht teil und am Nachmittag wurde dann gemeinsam gegrillt. Hier entstanden reichlich Kontakte zwischen unseren Schülern und den Gästen, die zum Teil auch in der Freizeit noch weitergeführt wurden. An dieser Stelle danken wir unserem Sponsor Roland Krawczyk, der das Grillfleisch zur Verfügung stellte und auch bei zwei Ausflügen die Zutaten für die Lunchpakete lieferte. Besonderes Lob verdienen auch die fleißigen Schülerinnen und  Schüler, die das Grillfest mit vorbereiteten und am Tag danach dann wieder aufräumten!

Am Donnerstag fuhren die Jugendlichen und die Lehrer aus Kemer zusammen mit der Klasse 8a mit Herrn Mandel, sowie der Klasse 8b mit Frau Rehwald- Brunner in den Tiergarten nach Nürnberg. Bei wunderbarem Wetter konnten die Tiere bestaunt werden und später schauten alle der faszinierenden Delphinvorführung zu. Ein gemeinsames Abendessen, das vom Partnerschaftskomitte bezahlt wurde, rundete den gelungenen Besuch ab.

Wir freuen uns auf eine Fortsetzung dieser fruchtbaren Partnerschaftsbeziehung!

Eine schöne Woche in Taizé

Schüler der Karl-Dehm-Mittelschule Schwabach erleben eine schöne Zeit in Frankreich

Acht Mittelschüler der 9. Klassen haben sich für eine Woche eine Auszeit vom alltäglichen Stress genommen um an einer internationalen Jugendbegegnung in der Kommunität Taizé/Frankreich teilzunehmen. Begleitet wurden wir von unseren beiden Religionslehrkräften Yvonne Beer und Christof Neubert.

Die über achtstündige Fahrt war schnell vergessen, als wir in dem kleinen Ort die Koffer auspackten und die einfachen Mehrbettzimmer bezogen. Beim ersten Abendessen waren wir sehr überrascht, als wir das einfache Essen sahen und nichts weiter als einen Löffel, einen Trinknapf und einen Teller bekamen.

In den nächsten Tagen konnten wir jungen Schwabacher ganz intensive Gemeinschaft erleben: Beim Singen und Beten, in den vielen Gesprächs- und auch Spielrunden, bei den gemeinsamen Mahlzeiten, aber auch in den Gruppenarbeiten. Besonders interessant war für viele, dass in den Gruppen Jugendliche aus mehreren Ländern vertreten waren. Mit Englisch als Grundsprache und mit Händen und Füßen konnte man sich trotzdem ganz gut zurechtfinden.

Das schöne, fast schon südfranzösische Wetter verleitete dazu, dass wir und auch alle anderen Teilnehmer nahezu den ganzen Tag im Freien waren. Spaziergänge in das Nachbardorf und ein Ausflug in den nahegelegenen Klosterort Cluny sorgten dafür, dass wir Mittelfranken auch einen Hauch französischer Atmosphäre mitbekamen. Nach einer eindrucksvollen Lichterfeier am Abend des siebten Taizé-Tages und nach einigen Abschiedstränen bestiegen wir wieder unseren Bus und machten uns auf die lange Nachtfahrt in das heimatliche Mittelfranken. Im Nachhinein stellten wir alle fest, dass man sich zuhause zu wenig Zeit nimmt, um über sich, das Leben, den Glauben und das Weltgeschehen nachzudenken; dies war in Taizé ganz anders. Die Woche in Taizé hat bei uns allen großen Eindruck hinterlassen. Wir besprachen schon, dass wir eine weitere Fahrt nach Taizé unternehmen wollen um den alltäglichen Stress zu vergessen.

Eine Fahrt nach Taizé ist unbedingt empfehlenswert!!!

Besuch der 4.Klassen

Die Schülerinnen und Schüler der künftigen fünften Klassen besuchten uns an der Karl-Dehm-Mittelschule.

Mit Liedern, die die 6GT vortrug, hießen wir sie herzlich willkommen.

Nachdem die Paten der 6a unsere Gäste durch das Schulhaus geführt hatten, gab es eine kleine Verköstigung in der Mensa, die die Schüler der siebten und achten Klassen vorbereitet hatten.

Zwischen 10:00 Uhr und 11:15 Uhr konnten die Gäste verschiedene Workshops besuchen:

  • Lernprogramme im Computerraum mit der Klasse 6a
  • Physikexperimente mit der Klasse 6b
  • Die Klasse 6GT stellte ihre Arbeitsgemeinschaften vor und zeigte ihr Können beim Trommeln.
  • In der Turnhalle konnten sich die 4. Klässer bei einem Parcour mit Herrn Rapke austoben.

Eine gemeinsame Pause mit den anderen Schülern bildete den Abschluss für unsere Gäste bevor sie sich gut gelaunt nach einem erlebnisreichen Vormittag auf den Heimweg machten.

  • IMG_1930
  • IMG_3054
  • IMG_3062
  • IMG_3064
  • IMG_3066
  • IMG_3073
  • IMG_3079
  • IMG_3082
  • IMG_3084
  • IMG_3090

Verbund on tour –

Gemeinsame Abschlussfahrt der beiden Schwabacher Mittelschulen

Vier Lehrkräfte, 36 Schüler, ein Ziel, ……..Peschiera del Garda in Italien. So hieß die Destination der ersten gemeinsamen Abschlussfahrt der beiden 10ten Klassen im hiesigen Schulverbund. Auch bei dieser Fahrt war einiges von den Klassenlehrern Reinhard Westhues und Marion Pospiech sowie den Begleitlehrkräften Petra Bierlein und Tobias Schenkel geboten und auf die Beine gestellt worden …

Tolle Stadtbesichtigung von Verona… natürlich durfte die Statue von Julia nicht fehlen und viele Schüler ließen es sich nicht nehmen sich dort zu verewigen… Besuch des drittgrößten Amphitheaters des damaligen Römischen Reiches … Überfahrt mit Schiff nach Lazise und der anschließenden Shoppingtour … Schwimmen im 16°C kalten Wasser des Gardasees … Ringelnatter inclusive (!!!)… Respekt boys (!!) …Pizza und Gelato am Strand , …. abendliche Basketballspiele unter Flutlicht und am vorletzten Abend wurde mit Hilfe niederländischer Schüler noch schnell das WM Endspiel von 1974 nachgespielt, diesmal mit dem besseren Ende für Holland … Am vorletzten Tag war der krönende Abschluss der Besuch des Freizeitparks “Gardaland” mit all seinen Fahrgeschäften und Attraktionen. Der ein oder andere wollte nach all den Loopings und Überschlägen sogleich als Kampfjetpilot bei der NASA unterschreiben! Nachdem wir am Freitag dann in rekordverdächtiger Zeit ausgecheckt hatten, chauffierte uns unser Busfahrer souverän zurück nach Schwabach.

Schön war’s. Nochmals Dank an die beteiligten Lehrkräfte für die tollen Tage.

  • 20150504_201611
  • IMG_1927
  • IMG_1948
  • IMG_1977-1
  • IMG_1977
  • IMG_2157

Willkommenskultur an der Karl-Dehm-Schule

Die Schüler der 5gt fertigten im Rahmen des Sozialen Trainings zusammen mit  Herrn Schenkel und Frau Höfler  eine künstlerisch gestaltete Stehlenwand  für den Eingangsbereich unserer Schule an. An drei Nachmittagen bemalten die Schüler jeweils zu zweit ein Holzbrett nach eigenen Ideen. Die Bretter wurden anschließend auf zwei  Latten befestigt und an Pfosten vor dem Haupteingang angeschraubt. Die Schüler waren sehr rege bei der Sache und brachten viele verschiedene Gestaltungsideen in dieser gemeinsamen Projektarbeit ein. Am Ende entstand ein Kunstwerk, das jeden Besuch mit einem bunten HERZLICH WILLKOMMEN an unserer Schule begrüßt.

Vielen Dank 5gt für die tolle Arbeit!

 

Weitere Beiträge...